THE BLOG

08
Jul

Darauf hat jeder Mail-Nutzer gewartet!

Ein Kollege (Lorenz Illing von www.TheLuckyPush.de) hat mir soeben etwas gezeigt, von dem jeder träumt, der mit Mail arbeitet jedoch auch andere Mail-Programme kennt und darum von Funktionen weiß, die man im Business, jedoch auch privat, gut gebrauchen kann.

Ich rede von Funktionen wie:

  • Empfangsbestätigungen
  • E-Mail automatisch zu einem späteren Zeitpunkt versenden (muss ja nicht jeder wissen, dass man noch um 3 nachts am arbeiten war)
  • E-Mails direkt in Notizen umwandeln u.v.m

Die Macher haben sich auch einen schönen Namen für sich ausgesucht, sie nennen sich Feingeist. Und so schön wie der Name der Macher lautet, so schön ist auch deren Produkt, jetzt kommt’s, die Rede ist von dem:

Continue Reading..

22
Mrz

Halleluja! Ein kleineres iPhone! Das iPhone SE!

Gestern, am 21.03.2016 um 18 Uhr, war es endlich soweit! Das Apple Special Event fand statt!

poster_large_2x

Wie immer waren alle gespannt was Apple dieses Mal präsentieren würde. Für mich war das interessanteste, ob Apple neue iPhones präsentieren würde und das taten sie… mehr oder weniger.

Es gibt nun das iPhone SE, dass von der Leistung dem iPhone 6s gleicht, jedoch im Gehäuse des iPhone 5s zu Hause ist. Sozusagen wurden zwei alte Komponenten zu etwas neuem fusioniert. Eigentlich nicht schlecht. Um ehrlich zu sein, was mich betrifft, genau das was ich mir gewünscht habe, denn mir waren die 6er stets zu groß. Zu wenig anders zu Samsung, und auch die Tatsache, dass man durch doppeltes tippen auf den Homebutton, den Bildschirm runterrutschen lassen konnte, war für mich ein Software-Geständnis, das belegen soll, dass auch Apple weiß, dass das iPhone 6 eigentlich schlicht weg zu groß ist.

Eigentlich bin ich also glücklich über das neue iPhone, aber dann ist mir heute etwas aufgefallen und ich weiß noch nicht so genau was ich davon halten soll.

In den  USA soll das iPhone SE mit 64 GB (das 16 GB iPhone können wir einfach ignorieren, macht null Sinn heute noch ein Gerät mit nur 16 GB und nicht erweiterbaren Speicher zu kaufen) für $499 erhältlich sein

Bildschirmfoto 2016-03-22 um 13.57.01

und in Deutschland für 589€!

Bildschirmfoto 2016-03-22 um 13.56.28

 

Was man ja durchaus schon vor vorigen Produkten kennt, ist das Apple einfach das Währungszeichen austauscht, wenn es zum den europäischen Markt geht, aber nicht dieses mal. Dieses Mal wieder das iPhone einfach noch ca. 146,15€ teuer (Berechnungsbasis ist der heutige, aktuelle Wechselkurs). Wenn man davon ausgeht, dass man Importware beim Zoll angibt und z.B. 19% auf sie Zahlt (diese Vermutung ist jetzt fiktiv, der Rechtsweg ist ausgeschlossen 😜) käme man immer noch günstiger davon, als es direkt in Deutschland zu kaufen.

ALSO: Wenn Du gerade Freunde, Familie oder Bekannte hast, die in den USA unterwegs sind, direkt fragen, ob die nicht 2, 3 oder 20 iPhones mitbringen können. 😉

Nun ja, ich freue mich dennoch, das Apple den Größen-Schritt-wieder rückgängig gemacht hat und bin gespannt, die Performance des neuen iPhone SE zu testen.

Würde mich freuen von Dir zu hören was Du von dem iPhones SE hältst.

 

Mit den besten Grüßen

Dein Sherrill

18
Jan

Powerline! Die Lösung bei schwachem WLAN

Da dies mein erster Post im neuen Jahr 2016 ist, wünsche ich vorab erstmal ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Dieses Mal würde ich gerne mit einem Mythos aufräumen: WLAN reicht nicht 100 Meter weit!

Auch keine 50 m und erst recht nicht, wie ich einem Forum lesen durfte, 15 km!

Okay, stünde man auf einer eben Wiese, ohne Hügel, ohne Bäume. Dann kommt man eventuell auf 100 m. Mit dem richtigen Router und der richtigen Antenne sogar auf mehrere hundert Meter.

Doch unsere Router stehen selten auf einer Wiese. In der Regel stehen sie in unserem Wohnzimmer, unserem Keller, auf unserem Dachboden, in der Garage nebenan. Das Signal muss stets auf dem Weg in alle Räume durch Wände, Möbel, an Strom- und Wasserleitungen vorbei. Hinzukommt dass man in der Stadt nicht selten Nachbarn hat, die auch aus allen Rohren mit ihrem WLAN funken.

All diese Faktoren führen dazu, dass das WLAN manchmal keine 10 Meter weit reicht.

Continue Reading..

Translate »